Badetücher aus Leinen

:

Badetücher aus Leinen

Badetücher aus Leinen

zukunftshaus: Lieferant*in

Das verwendete Leinen ist neu und ohne Recyclinganteil.
Das Leinen stammt aus Europa und wird in Frankreich, Belgien und Holland angebaut.
Die Stoffe werden in Helfenberg in Österreich gewebt. Die Veredlung, also das Waschen, erfolgt in Niederösterreich. Die Näherei befindet sich bei vieböck selbst in Helfenberg.
Als weltweit einzige Leinenweberei ist vieböck mit den Bio-Gütezeichen GOTS und IVN Best zertifiziert. Damit werden die im Textilbereich strengsten Nachhaltigkeitskriterien umgesetzt.
Neben den strengen Kriterien der oben genannten Siegel, deren Einhaltung unabhängig überprüft wird, besteht ein sehr langer und persönlicher Kontakt zu den Handelspartnern.
Der Strom kommt vom örtlichen Wasserkraftwerk. Die Wärme über Fernwärme, gewonnen mit einer Hackschnitzelheizung.
Als Textilprodukte sind die Produkte von vieböck meist reparierbar.
Die Naturprodukte und sortenreinen Stoffe können kompostiert oder recycelt werden, wenn sie das Ende ihres Lebenszyklus erreicht haben.
Die Leinenprodukte kommen ohne Verpackung ins Zukunftshaus und haben teilweise eine Papierbanderole.

Informationen zu:

Badetücher aus Leinen

Im Zukunftshaus findest du edle Leinenprodukte wie Geschirrtücher, Badetücher, und Seihbeutel.

Lieferant: Leinenweberei Vieböck

Homepage: www.vieboeck.de

Folgende Siegel und Zertifikate sind enhalten: