Treffen des AK Wasser am Limit

von
65 65 people viewed this event.

Die Initiative „Wasser am Limit“ hat sich im November 2019 gegründet.
Die Gruppe bildete sich aus Einzelpersonen die sich schon seit längerer Zeit aktiv um eine bessere Wasserqualität unserer Oberflächengewässer (Main, Kürnach, Pleichach) engagierte. Hauptthema war zunächst die Verschmutzung unserer Gewässer durch schlecht gepflegte und unterdimensionierte Regenrückhaltebecken.
Als Unterstützer konnten wir die Initiativen BI Ringpark in Gefahr, BUND Naturschutz in Bayern e.V. – Kreisgruppe Würzburg, IKT (Interessengemeinschaft Kommunale Trinkwasserversorgung in Bayern), keinhamehr Würzburg, PRO VERSBACH – Natur und Mensch, die BI „Bürger für ein Lebenswertes Helmstadt“, die BI Lindelbach e.V. – „Kein neuer Steinbruch in Lindelbach“, den Verein „Bürgerinitiative – Rettet das Aalbachtal e.V.“ und den „Verein zur Förderung und Erhaltung einer gesunden Umwelt in Altertheim e.V.“ gewinnen.
Weitere Unterstützer*innen finden wir insbesondere in Mandatsträger*innen in Stadt und Gemeinderäten, Mitglieder des Landtags und im Bachpaten für Kürnach und Pleichach.

Seit Juni 2020 sind wir als Agenda 21 Arbeitskreis „Wasser am Limit“ an der Umweltstation der Stadt Würzburg angeschlossen.


Unsere Ziele:

Verbesserung des qualitativen und Quantitativen Zustands von Grundwasser und Oberflächengewässer.


Das nächste Treffen findet am 17.2.23 ab 18:30 Uhr in der Umweltstation statt. Anmeldung und Rückfragen bitte unter agenda21@stadt.wuerzburg.de

Um dich für diese Veranstaltung zu registrieren, besuche den folgenden Link: http:// agenda21@stadt.wuerzburg.de →

 

Date And Time

17.02.2023 18:30 to
17.02.2023
 

Veranstaltungsarten

 

Veranstaltungskategorie

Share With Friends